Strohpellets - die alternative Einstreu für Ihr Pferd

Ab sofort bei uns erhältlich!
© Archiv
© Archiv
Die Landforst KG hat seit kurzem Strohpellets lose in Big Bags ( ~1000 kg) im Verkaufsprogramm. Strohpellets verfügen über eine extrem hohe Saugfähigkeit, das 4-fache von Holzspänen bzw. das 12-fache von Langstroh. Im Vergleich zur herkömmlichen Einstreu werden auf Grund der enormen Aufnahmefähigkeit viel geringere Mengen an Strohpellets benötigt. Dadurch lassen sich erhebliche Kosten sparen und außerdem wird zusätzlich auch die Arbeitsbelastung reduziert.
Dank einem speziellen Herstellungsverfahren kommt es zu einer minimalen Staubbelastung durch die Pellets und die erhöhte Adsorptionsfähigkeit führt zu einer geringeren Geruchsbelästigung. Die Einstreu mittels Strohpellets bildet eine feste, dünne Matte, wodurch die Rutschgefahr verringert wird. Die Strohpellets sind einfach in der Anwendung und lassen sich durch ihr geringeres Volumen im Vergleich zu Strohballen effizienter lagern und transportieren.

Alle Vorteile der Strohpellets auf einen Blick:

  • Hohe Saugfähigkeit
  • Ersparnis und Effizienz
  • Geruchsbindend und staubfrei
  • Keimfreiheit
  • Angenehmes Wohlfühlklima für das Pferd
  • Platzsparende Lagerung
  • Einfache Entsorgung und geringere Mistmengen

Herkunft & Herstellung

Die Strohpellets sind ein reines Naturprodukt und werden 100% ökologisch angebaut und überwiegend aus Weizenstroh hergestellt. Direkt nach der Ernte bis zur Verarbeitung wird das Stroh trocken gelagert und von Sonne und Regen geschützt. Diese Maßnahmen ermöglichen die Herstellung von besonders schönen und hellen Pellets. Während der Produktion unterliegt das Stroh einer erheblichen mechanischen und thermischen Belastung. Vor der Pelletierung wird das Stroh in einer Mühle zerkleinert und dann von einer Pelletpresse erfasst und mehrfach überrollt.
Anschließend wird der auf diese Weise vorkonditionierte „Materialteppich“ durch die Löcher einer Matrize gedrückt. In dieser Produktionsphase werden die Pellets stark erhitzt (über 100 °C) was zu einer Verdampfung der Restfeuchte und Abtötung von Keimen führt. Die Reibung in den Bohrungen sorgt für eine mechanische Verfestigung. Die gewünschte Länge der Pellets kann mit der Einstellung eines Schneidemessers angepasst werden.

Anwendung der Strohpellets

  • Grundeinstreu für eine 12 m² Pferdebox beträgt ca. 150 kg Strohpellets (12,5 kg/m²).
  • Nach 2-3 Tagen sind die Pellets vollständig zertreten, ergeben eine weiche rutschfeste Schicht und können den Urin des Pferdes maximal aufnehmen.
  • Nach den ersten 2 Wochen werden etwa 20 kg Strohpellets wöchentlich nachgestreut.
  • Täglich müssen nur die Naßstellen entfernt werden. Beim Nachfüllen der Pellets wird die Einstreu umgewälzt.
  • Die Erfahrungswerte zeigen, dass der Bedarf pro Pferd für ein Jahr bei 1000 bis 1300 kg liegt.

Ab sofort bei uns erhältlich

Für Auskünfte bez. Preise und Bestellungen, sowie alle anderen Fragen rund um das Thema Strohpellets, steht Ihnen unser Verkaufsteam in Knittelfeld (03512 / 86160-190) gerne zur Verfügung. Wir freuen uns auf Ihren Anruf.